urbEXPO 2014

Nach 2012 und 2013 verwandelt die urbEXPO bereits zum drittenmal den ehemaligen Bochumer Hauptbahnhof für zehn Tage in ein Exponat der Extraklasse. Der ehemalige Lost Place bildet die stilechte Kulisse für 74 großformatige Fotografien von Lost Places.

Der Titel der diesjährigen urbEXPO lautet »forlasita – forgesita – kaduka« und wurde bewusst in Esperanto verfasst. Esperanto wurde als Plansprache mit dem Ziel, die weltweite Kommunikation zu vereinfachen, entwickelt. Der globale und internationale Anspruch der urbEXPO spiegelt sich sowohl bei den teilnehmenden Künstlern als auch bei den Aufnahmeorten der Exponate wider: 17 Fotografen aus vir Nationen zeigen 74 Fotografien aus 8 Ländern zu den Themen Lost Places und Ästhetik des Verfalls.

Zur Ausstellung erscheint der aktuelle 88-seitige Katalog mit allen Exponanten der Ausstellung in der Schriftenreihe urbEXPO, die unter der ISSN 2196-6516 erscheint. Details und Bestellmöglichkeiten zum aktuellen Ausstellungskatalog finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zur urbEXPO finden Sie auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter. Folgen Sie dort der urbEXPO, um zeitnah alle Neuigkeiten zu erfahren.

Reduzierung und Erweiterung

Erstmals beschr#nkt sich die urbEXPO auf den Ausstellungsbetrieb, indem sie auf ein begleitendes Rahmenprogramm verzichtet. Dadurch sind vor allem wochentags verlängerte Öffnungszeiten möglich: Montags bis freitags ist ide Ausstellung dieses Jahr von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Am Wochenende kann die Ausstellung wie in den Vorjahren von 12 bis 18 Uhr besucht werden.

Vernissage am 8. August 2014

Die urbEXPO 2014 wird am 8. August 2014 eröffnet. Nach einem multimedialen Entrée stellt der Initiaor der urbEXPO, Olaf Rauch, die teilnehmenden Künstler vor. Danach unterlegt DEAD PALMS mit einem DF-Set musikalisch die Exponante der Ausstellung. Um Mitternacht beginnt die offizielle Eröffnungsparty der urbEXPO 2014, bei der mehrere DJs das Thema Urban Exploration musikalisch interpretieren:

GLASERSFELD (ExitStrategy, Maneki Music // Essen)
TASMAN (I Love My Pony, Feel Vergnügen // Bochum)
MINK JOESTER (Static // Kaputt Musik)

Teilnehmende Künstler

UWE BÄCKER, Bochum | MANUEL EICHELBERGER, München | OLIVER JERNEIZIG, Oberhausen | KEES de JONG, Horn [NL] | THOMAS JUNIOR, Gelsenkirchen | MIHA KRAPEZ, Ljubljana [SLO] | ROLAND KRAWULSKY, Dessau | ERIK OETTINGHAUS, Wetter | OLAF RAUCH, Bochum | REIN REUTER, Weert [NL] | TIM SCHLAAB, Herne | ROSWITHA SCHMID, Baiersbronn | NICOLE STANIEWSKI, Uedern | ANDY STARFLINGER, Rodange [LUX] | COLLE van STEGEREN, Rotterdam [NL] | PETER UNTERMAIERHOFER, München | ROMAN ZESCHKY, Dortmund

Diesen Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.